top of page
  • AutorenbildJohanna Tiefenbacher

Nachwuchs


Meine Zebrafinken haben gebrütet. Ich muss sagen, das war ein ziemliches Auf und Ab emotional. Denn ich wollte schon vor einer Weile Nachwuchs haben, aber durch den Umzug, den Wellensittich, den Streitigkeiten untereinander und den zwei Toden letztes Jahr passte es immer nicht bzw. hat nicht geklappt.


Auch jetzt ging es nur über Umwege. Ich habe aktuell zwei Weibchen, die ab und an Eier legen. Das Problem ist, dass sie sich ein Männchen „teilen“. Das heißt, jedes Mal, wenn es ein Nest mit Eiern gibt, gibt es auch Streit zwischen den beiden Damen. Ich habe Angst, dass das den Nachwuchs gefährden würde, wenn sie bei dem Stress überhaupt zum Brüten kommen.

Also habe ich die Eier meinen beiden anderen Männchen geben. Die sind ein Pärchen und haben einen eigenen Käfig (weil sie sich mit den Weibchen nicht verstehen). Sie haben auch tatsächlich angefangen zu brüten, doch die ersten Versuche scheiterten trotzdem. Die zwei Herren haben sich plötzlich total gestritten. Die Eier wurden einfach nicht weiter ausgebrütet und starben. Das erste Küken, was geschlüpft ist, hat auch nur einen Tag überlebt.




Ich war kurz davor aufzugeben, weil es mich mehr mitgenommen hat, als ich dachte. Und dann hat es doch noch geklappt. Zwei Eier, von jedem meiner Weibchen eines, waren am selben Tag gelegt worden und sind auch am selben Tag geschlüpft (pünktlich zu Ostern). Die Kleinen entwickeln sich prächtig und mittlerweile traue ich mich auch, es hier zu posten, weil wir aus dem gröbsten heraus sind. Sie sind mittlerweile flügge und werden immer mobiler.



Ich habe versucht, sie zuzufüttern, damit sie zahm werden. So richtig geklappt hat das leider nicht. Dafür wollten meine Großen auf einmal alle wieder gefüttert werden, was auch immer niedlich ist.



Eine Garantie ist es nie, es kann immer etwas passieren. Aber die beiden stolzen Papas haben bisher alles richtig gemacht und beschützen die zwei Süßen auch jetzt noch, wenn sie außerhalb des Nests und des Käfigs unterwegs sind. Noch sehen die Flugversuche unbeholfen aus, aber es wird.



Das Geschlecht kenne ich noch nicht und bisher hat nur einer der beiden einen Namen bekommen, aber ich arbeite dran und ich denke mal, sobald die zwei erwachsen sind, gibt es eine ordentliche Vorstellung hier.


2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Opmerkingen


bottom of page