top of page
  • AutorenbildJohanna Tiefenbacher

Warum schreibe ich Bücher?

Warum schreibe ich? Weshalb veröffentliche ich Bücher? Wieso tu ich mir das an? Lohnt sich das überhaupt?

Ganz ehrlich? Diese Fragen habe ich mir auch schon oft gestellt und eine einfache Antwort gibt es nicht. Schreiben ist ein zeitaufwendiges Hobby. Bücher veröffentlichen frisst ebenfalls Zeit und finanziell lohnt es sich (zumindest bei mir) nicht. Aber es geht mir auch nicht ums Geld.


Die Frage, warum ich schreibe, kann ich kaum beantworten. Das ist einfach ein Teil von mir. Eine Leidenschaft, die immer schon da war. Früher hab ich mir Geschichten ausgedacht, habe entweder meine Freunde gezwungen, sie mit mir in Rollenspielen durchzuspielen, oder mit meinen Kuscheltieren und Puppen gespielt. Jede Nacht vorm Einschlafen habe ich eine meiner Geschichten weitergesponnen und irgendwann hab ich die eben auch aufgeschrieben. Das waren alles keine Meisterwerke und ich hab früher immer ein großes Problem gehabt, die Geschichten zu beenden, aber der Funke, die Leidenschaft, die ich dabei verspüre, wenn ich eigene Welten schaffe und Charaktere auf die Reise schicke, darum geht es mir. Tatsächlich hatte ich bis vor ein paar Jahren nie ernsthaft an Buchveröffentlichungen gedacht und mich nie damit beschäftigt. Ich habe meiner Familie und meinen Freunden nie Details über meine Geschichten erzählt (es sei denn, sie sollten darin mitspielen). Das war alles nur für mich und mein ganz persönlicher Rückzugsort.

Warum veröffentliche ich dann jetzt Bücher? Tja, auch keine einfache Frage, aber als ich gerade in der Endphase meines Masters war, gab es in meinem Kopf eine Veränderung. Ich dachte mir, dass ich so viele Dinge, die ich liebe, nicht teile, weil ich immer Angst hatte, dass es niemanden interessiert. Nur, woher weiß ich, ob es jemanden interessieren könnte, wenn ich es nicht versuche? Ich nahm mir also fest vor, alles zu tun, um dieser Angst entgegen zu wirken. Was hatte ich schon zu verlieren? Im schlimmsten Fall interessiert es wirklich niemanden und dann höre ich eben wieder auf.

Deshalb veröffentliche ich jetzt Bücher. Und da ich jahrelang Ideen gesammelt habe, wird jetzt erst einmal stetig Neues von mir kommen. Ich muss die Sachen nur beenden (was natürlich leichter gesagt, als getan ist).


Diese zwei Bücher gibt es bisher von mir, aber ich habe für 2021 Pläne.


Jeder Leser sollte aber wissen, dass es bei mir keine eindeutige Richtung gibt. Ich schreibe nicht nur ein Genre, nicht nur für eine Altersgruppe und in einem bestimmten Ton. Von leichten Liebesgeschichten zu düsteren Fanatsyabenteuern wird hier alles dabei sein. Zum Teil wird es brutal und ich behandele auch Themen, die triggern könnten, bei anderen Geschichten wird nichts dergleichen passieren. Ich werde aber immer darauf achten, dass ich den Leser vorwarne, was er gerade vor sich hat.


Ich lasse mich nicht in eine Box stecken. Weder im Leben, noch beim Schreiben. Das hier soll nicht meine Karriere werden. Ich schreibe aus Leidenschaft und immer das, was mir gerade in den Sinn kommt. Denn deshalb schreibe ich. Meine Fantasie war schon immer da und Schreiben ist mein Ventil dafür. Ich verarbeite das, was mir durch den Kopf geht. Alles Positive, alles Negative, Ängste und Freuden. Es ist Teil meines Lebens und deshalb wird es sich für mich immer lohnen. Jeder Leser, dem meine Bücher gefallen, ist dann ein Sahnehäubchen obendrauf =)

9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Rückblick 2023

Comments


bottom of page