top of page
  • AutorenbildJohanna Tiefenbacher

Buchvorstellung "Die Magie der Steinblüte"

Vor der Veröffentlichung des zweiten Teils möchte ich euch hier noch einmal mein Debüt „Die Magie der Steinblüte“ in einem Post vorstellen.



Worum geht es?


Es geht um ein magisches Abenteuer der 18-jährigen Monika. Allerdings werden verschiedene Charaktere und deren individuelle Ziele verfolgt. Alle haben ein Interesse daran, die legendäre Steinblüte zu finden und doch scheint niemand genau zu wissen, welche magischen Kräfte sie hat. Monika muss sich gegen Mächte behaupten, von denen sie nicht einmal wusste, dass es sie gibt und sich gemeinsam mit ihrem besten Freund Levin Herausforderungen stellen, denen sie sich nicht gewachsen sieht. Die Elfe Sithandia, mit der sie durch ein magisches Amulett verbunden zu sein scheint, ist ihr suspekt, weil sie selbst nicht zu wissen scheint, was sie tun soll.


Hintergründe zur Idee:

An den Grundzügen der Idee arbeite ich schon seit ich 14 oder 15 Jahre alt war, aber die Geschichte hat sich noch sehr stark verändert. Ich wollte eine düstere Fantasywelt erschaffen, in der die meisten meiner Charaktere ihren Platz nicht so recht zu finden scheinen. Die Trilogie beschäftigt sich damit, was es mit einem machen kann, wenn man immer das Gefühl hat, nicht so richtig dazu zugehören. Etwas, das sicher viele nachempfinden können.


Einzelband oder Reihe?

Es ist der erste Teil einer Trilogie


Warum sollte man es nicht lesen?


„Die Magie der Steinblüte“ beschäftigt sich mit sehr ernsten Themen. Es gibt eine Triggerwarnung vorne im Buch und ich rate jedem dringend davon ab, das Buch zu lesen, der nichts über die dort genannten Themen lesen möchte. Liebe steht in diesem Buch auch nicht im Vordergrund, was aber nicht heißt, dass es über die Zeitspanne der Trilogie nicht auch dazu kommt, dass sich Charaktere verlieben und die Handlung dadurch beeinflussen. Romantik steht nur nicht im Vordergrund.



Klappentext:


Unglücklich, einsam und anders.


Monika möchte ihrem Alltag entkommen. Ein magisches Amulett, das sie mit der Elfe Sithandia verbindet, entspricht dabei nicht ganz ihren Vorstellungen. Unvermittelt findet sie sich in einem Abenteuer in einer fremden, magischen Welt wieder, in der Machtgier und Gewalt herrschen. Sie wird in die Suche nach der mysteriösen Steinblüte verwickelt. Dabei muss sie gemeinsam mit ihrem besten Freund Gegnern entkommen, die ihnen überlegen sind, und lernen, dass wahre Stärke nicht immer auf den ersten Blick erkennbar ist.


Sithandia selbst scheint mit der Situation überfordert. Welche Ziele verfolgt die Elfe wirklich? Kann Monika ihr vertrauen?

6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Opmerkingen


bottom of page